Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Der Anfänger-Leitfaden zum Spielen der ADC-Rolle in League of Legends

Wenn du auf diesem Artikel gelandet bist, bist du wahrscheinlich neugierig darauf, die Rolle des ADC (Attack Damage Carry) in League of Legends zu meistern. Gute Wahl! Die ADC-Rolle ist zwar eine harte Nuss, kann aber unglaublich lohnend sein, sobald du den Dreh raus hast. In diesem Leitfaden gehen wir auf die Grundlagen ein, besprechen einige anfängerfreundliche Champions und gehen auf wichtige Mechaniken ein, um dein Spiel zu verbessern.

Die Rolle der OEZA verstehen

Die ADC-Rolle ist auf Champions zugeschnitten, die hauptsächlich Angriffsschaden austeilen und typischerweise in der Bot-Lane zu Hause sind. In Zusammenarbeit mit einem Support besteht dein Hauptziel als ADC darin, erheblichen Schaden zu verursachen und gleichzeitig unnötige Risiken zu vermeiden - betrachte dich als Stürmer, der auf Spielzüge wartet und das Beste aus jeder Gelegenheit macht;

Einsteigerfreundliche ADCs

Die Wahl des richtigen Champions ist entscheidend, besonders für Anfänger. Schauen wir uns einige anfängerfreundliche ADCs an:

Caitlyn: Der Scharfschütze

Caitlyns Ruhm beruht auf ihrer beeindruckenden Reichweite für automatische Angriffe, die sie zu einem beeindruckenden Lane-Bully macht. Sie eignet sich hervorragend für Belagerungen und Teamkämpfe und skaliert gut bis ins späte Spiel. Das Spielen von Caitlyn erfordert jedoch eine strategische Denkweise, da es schwierig sein kann, sich von einem frühen Rückstand zu erholen.

Ashe: Gut zum Kiten

Die Stärke von Ashe liegt in ihrem verlangsamenden Volley-Angriff, den verlangsamenden Autos und der weitreichenden Betäubung mit ihrem Ultimate. Ihre Einfachheit ist ein Vorteil für Anfänger und macht Ashe zu einer ausgezeichneten Wahl für diejenigen, die neu in der ADC-Rolle sind.

Ezreal: Sicher, aber trotzdem hart!

Ezreals Sicherheit beruht auf seinem eingebauten Blitz, der bei Bedarf einen Fluchtweg bietet. Auch wenn es wichtig ist, Geschicklichkeitsschläge zu landen, kann seine kurze Auto-Angriffsreichweite zu einem allzu vorsichtigen Spiel verleiten. Viele Spieler schätzen Ezreal jedoch für seine hohe Fertigkeitsausprägung, da alle seine Fähigkeiten Fertigkeitsschläge sind. Leider macht dies Ezreal auch zu einem der schwieriger zu meisternden ADCs.

Schlüsselmechanismen für den Erfolg der OEZA

Um als ADC erfolgreich zu sein, ist die Beherrschung der wichtigsten Mechanismen unerlässlich:

Kiten: Die Kunst der ständigen Bewegung

Kiten ist ein heikler Tanz aus ständiger Bewegung und dem Abbrechen von Auto-Angriffsanimationen mit präzisen Bewegungsbefehlen. Dadurch bleibst du unberechenbar und machst es den Gegnern schwer, entscheidende Fähigkeiten einzusetzen. Nimm dir Zeit, dies in einer kontrollierten Umgebung zu üben, um deinen Rhythmus zu finden.

Landkarten-Bewusstsein: Die Mini-Map ist Ihr Freund

Häufige Blicke auf die Minikarte liefern unschätzbare Informationen über gegnerische Positionen, Ziele und potenzielle Bedrohungen. Dieses Wissen ist entscheidend, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Ihren Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein.

Wellenmanagement: Kontrolle der Strömung

Wellenmanagement ist eine Kunst, bei der es darum geht, die Wellen von Vasallen so zu manipulieren, dass sie den eigenen Zielen entsprechen. Zu wissen, wann man pushen, einfrieren oder langsam pushen sollte, kann Gelegenheiten schaffen oder ein Sicherheitsnetz bieten.

Priorisierung von Objekten: Klug bauen

Vermeide es, blindlings Build-Guides zu folgen. Passt euer Build stattdessen an die Zusammensetzung des gegnerischen Teams an. Ziehe bei Bedarf defensive Gegenstände in Betracht und priorisiere die Effizienz gegenüber einer pauschalen Vorgehensweise.

Teamkämpfe: Am Leben bleiben, Schaden zufügen

Das Überleben in Teamkämpfen ist für einen ADC von entscheidender Bedeutung. Positionieren Sie sich strategisch, priorisieren Sie hochwertige Ziele und bleiben Sie wachsam gegenüber potenziellen Bedrohungen. Ein toter ADC bedeutet keinen Schadensoutput, also hat dein Überleben oberste Priorität.

Auto Attack Range: Bleiben Sie in sicherer Entfernung

Es ist wichtig, die maximale Reichweite der automatischen Angriffe deines Champions zu kennen. Versuchen Sie immer, während des Kampfes in dieser Reichweite zu bleiben, damit Sie Schaden austeilen können und gleichzeitig das Risiko, Schaden zu nehmen, minimiert wird. Du kannst die A-Taste drücken, um dir deine aktuelle Angriffsreichweite anzuzeigen.

Entscheidungsfindung als OEZA

Dieser Punkt ist wichtig. Wenn du der Hauptschadensverursacher in deinem Team bist, gehen Fehler und schlechte Entscheidungen auf Kosten der anderen. Wenn du der Hyperträger bist und dein Team darauf ausgerichtet ist, dich zu unterstützen, kannst du dir vorstellen, dass es frustriert sein wird, wenn du es immer wieder niedermachst. Hier sind ein paar Tipps, um deine Entscheidungsfindung und Makrospiele zu verbessern!

Kluge Entscheidungen in Mannschaftskämpfen

Es ist ein strategischer Zug, zu warten, bis der Gegner bedrohliche Zauber einsetzt, bevor man sich auf den Kampf einlässt. Wenn du geduldig bist, vermeidest du unnötige Risiken und trägst effektiver zum Teamkampf bei. Eine gute Möglichkeit, diese Fähigkeit zu trainieren, ist das Spiel ARAM (All Random All Mid). Ständige Teamkämpfe und die Tatsache, dass ihr gezwungen seid, neue Champions zu erlernen, werden euren Spinnensinn beim Ausweichen und Vorhersehen gegnerischer Fähigkeiten schnell verbessern.

Die Welle anschieben oder sich dem Teamkampf anschließen?

Du kannst mehrere Druckpunkte setzen, wenn sich eine große Vasallenwelle aufbaut, bevor ein Teamkampf erwartet wird. Wenn du zum Beispiel in der mittleren Lane bist und ein Drache kurz davor ist zu spawnen, macht es normalerweise Sinn, die Welle in den Turm zu drücken, damit der Gegner kein Gold erhält. Ein anderes Beispiel: Wenn ihr merkt, dass sich auf der oberen Lane ein Teamkampf anbahnt und die Bot-Lane ungeschützt ist, könnte es wertvoller sein, hart zu pushen, um möglicherweise ein wertvolles Ziel wie den Inhibitor zu bekommen. Stellt einfach sicher, dass jeder in eurem Team sich eurer Spielweise bewusst ist, damit sie clever spielen und ein 3v5 oder 4v5 vermeiden können, während ihr Split-Pushing betreibt.

Champion Pool Überlegungen

1. Diversifizieren Sie Ihren Pool:

Auch wenn es wichtig ist, dass ihr über komfortable Picks verfügt, solltet ihr euren Champion-Pool erweitern. Diese Flexibilität ermöglicht es euch, euch an unterschiedliche Teamzusammensetzungen und Lane-Matchups anzupassen.

2. Learn Hyper-Carries:

Experimentiert mit Hyper-Carry-ADCs wie Jinx, Vayne oder Kog'Maw. Diese Champions skalieren außergewöhnlich gut ins späte Spiel und können Teamkämpfe im Alleingang tragen, wenn sie richtig gespielt und geschützt werden.

3. Synergie verstehen:

Bei der Champion-Auswahl solltet ihr immer die Synergie zwischen eurer ADC-Auswahl und der Teamzusammensetzung berücksichtigen. Einige ADCs gedeihen gut in Poke-Zusammensetzungen, während andere sich in harten Angriffsszenarien auszeichnen. Wählt Champions, die die Strategie eures Teams ergänzen. Wenn es eurem Team zum Beispiel an einer gesunden Frontlinie oder an Crowd Control mangelt, solltet ihr einen ADC mit hoher Mobilität in Betracht ziehen. Außerdem sollten Sie die Synergien zwischen allen möglichen ADC- und Unterstützungskombinationen genau studieren. Auf Blitz.gg finden Sie die aktuellsten Listen der Synergien zwischen den Rollen.

Mentale Aspekte des ADC-Spiels

1. Resilienz und Anpassungsfähigkeit:

ADC kann eine herausfordernde Rolle sein, vor allem, wenn man aggressiven Gegnern gegenübersteht oder in Rückstand gerät. Bleiben Sie konzentriert und suchen Sie nach Gelegenheiten, Farm und Erfahrung aufzuholen.

2. Effektive Kommunikation:

Die Kommunikation mit eurer Unterstützung und dem Rest des Teams ist entscheidend. Informiert sie über eure Machtspitzen, Abklingzeiten von Beschwörungszaubern und potenzielle Bedrohungen. Effektive Schussanrufe tragen erheblich zum Gesamterfolg des Teams bei.

3. Neigung minimieren:

ADCs sind Ziele mit hoher Priorität, und früh zu sterben kann frustrierend sein. Entwickeln Sie mentale Widerstandsfähigkeit, um ein Umkippen zu vermeiden, konzentrieren Sie sich auf die Erholung und lernen Sie aus jedem Tod, anstatt sich mit Fehlern aufzuhalten.

Die ADC-Rolle zu meistern ist eine Reise, die Zeit, Übung und die Bereitschaft zum Lernen erfordert. Beginne mit den Grundlagen, gewöhne dich an deine gewählten Champions und baue diese Mechaniken nach und nach in dein Gameplay ein. Wenn ihr euch jemals überfordert fühlt, schaut euch diesen Leitfaden noch einmal an und denkt daran, dass Verbesserung ein schrittweiser Prozess ist. Viel Spaß auf dem Weg zu einem fähigen ADC-Spieler und viel Spaß beim Spielen!

Über den Autor