Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Lol Ranking -System → Alle Ränge erklärt

Willst du die Rangliste von League of Legends dominieren? Klar willst du das, warum solltest du sonst hier sein? Du träumst davon, die Spitze zu erreichen und der Welt dein Können zu zeigen? Nun, das Verständnis des komplizierten Ranglistensystems in League of Legends ist dein Schlüssel zum Erfolg. Das LOL-Rangsystem ist nicht nur eine bloße Ansammlung von Rängen und Abteilungen, sondern eine wettbewerbsorientierte Umgebung, die deine Fähigkeiten bestimmt und dich unter anderen engagierten Spielern platziert.

Das Setzen von Zielen und das Verfolgen von Fortschritten ist entscheidend, wenn man sich durch die Ränge bewegt. Das LOL-Rangsystem gibt Ihnen einen klaren Hinweis darauf, wo Sie stehen und welche Meilensteine Sie noch erreichen müssen. Egal, ob du in Silber feststeckst oder den Gipfel des Herausforderers erreichen willst, es ist wichtig zu wissen, wie dieses System funktioniert.

Die Matchmaking-Bewertung (MMR) ist das Herzstück des LOL-Rankingsystems, das Ihre Spielstärke anhand von Siegen, Niederlagen und Leistung berechnet. Jeder Rang repräsentiert eine andere Stufe, von Iron bis hin zu Challenger. Um auf dieser Leiter nach oben zu klettern, sind Entschlossenheit, strategisches Gameplay und kontinuierliche Verbesserung erforderlich.

Machen Sie sich also bereit für eine spannende Reise durch die LOL-Ränge. Schnallt euch an, wenn wir die einzelnen Abteilungen erkunden, Tipps für den Aufstieg verraten und entdecken, wie dieses System euer wettbewerbsorientiertes Spielerlebnis beeinflusst.

Wie funktioniert das LOL-Ranking-System?

League of Legends (LoL) hat ein vielfältiges Rangsystem, das von Iron bis Challenger reicht und jeweils verschiedene Fähigkeitsstufen repräsentiert. Egal, ob du ein erfahrener Spieler bist oder gerade erst anfängst, das Verständnis der verschiedenen Ränge und der Spielerverteilung kann dir wertvolle Einblicke in die Wettbewerbslandschaft dieses beliebten Spiels geben.

Die Bandbreite der Ränge in League of Legends

In LoL streben die Spieler danach, in der Rangliste aufzusteigen und höhere Ränge zu erreichen. Das Rangsystem beginnt mit Eisen, gefolgt von Bronze, Silber, Gold, Platin, Smaragd, Diamant, Meister, Großmeister und schließlich Herausforderer. Jeder Rang steht für ein bestimmtes Maß an Können und Erfahrung im Spiel.

Am unteren Ende des Spektrums stehen die Ränge Eisen und Bronze. Diese Ränge bestehen oft aus neueren oder weniger erfahrenen Spielern, die das Spiel noch lernen müssen. Wenn die Spieler ihre Fähigkeiten und Kenntnisse verbessern, steigen sie in höhere Ränge wie Silber und Gold auf.

Silber und Gold gelten als durchschnittliche Ränge in der Rangliste von LoL. Viele Spieler fallen in diese Kategorien, da sie einen großen Teil der Spielerbasis ausmachen. Diese Ränge bieten ein gutes Gleichgewicht zwischen erfahrenen Spielern, die auf der Suche nach Wettbewerb sind, und lassen dennoch Raum für Verbesserungen.

Ein weiterer Aufstieg in der Rangliste bringt uns zu Platin und Diamant. Spieler auf diesen Rängen zeigen fortgeschrittenere Spielmechanismen und strategisches Denken. Sie haben wahrscheinlich viel Zeit damit verbracht, ihre Fähigkeiten zu verfeinern, um diese Stufe zu erreichen, aber Spieler auf diesen Rängen machen immer noch große Fehler, aus denen sie Kapital schlagen können!

Meister, Großmeister und Herausforderer sind die höchsten Ränge des LoL-Rangsystems. Diese Ränge sind für hochqualifizierte Spieler reserviert, die komplizierte Strategien beherrschen und über außergewöhnliche mechanische Fähigkeiten verfügen. Der Aufstieg in diese Top-Ränge erfordert Hingabe, Übung und ein tiefes Verständnis der Spielmechanik.

Verstehen der Spielerverteilung über die Ränge

Die Verteilung der Spieler auf die verschiedenen Ränge in LoL folgt einem Glockenkurvenmuster, wie es in vielen Wettbewerbsspielen zu beobachten ist. Das bedeutet, dass es weniger Spieler an den beiden extremen Enden (Iron und Challenger) und eine höhere Konzentration von Spielern in den mittleren Rängen (Bronze, Silber, Gold, Platin) gibt.

  • Eisen: 7,8%
  • Emerald: 11%
  • Bronze: 18.95%
  • Diamant: 2,7%
  • Silber: 21%
  • Meister: 0.46%
  • Gold: 22%
  • GrandMaster: 0.06%
  • Platin: 16%
  • Challenger: 0,03%

Die Mehrheit der LoL-Spieler gehört zu den durchschnittlichen Rängen, wie Silber oder Gold. Diese Ränge dienen als Schlachtfeld, auf dem die Spieler ihre Fähigkeiten gegen Gegner mit ähnlichen Fähigkeiten testen können. Hier streben viele Spieler danach, die Leiter zu erklimmen und ihre Ränge zu verbessern.

Andererseits erfordert das Erreichen höherer Ränge wie Meister, Großmeister und Herausforderer außergewöhnliche Fähigkeiten und Hingabe. Diese Ränge sind exklusiver, da es nur wenige erfahrene Spieler gibt, die sie erreicht haben. Spieler auf diesen Rängen treten oft gegeneinander an, um Anerkennung und Prestige zu erlangen und eine Chance auf Ruhm zu haben, indem sie von einem esports-Team aufgenommen werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verteilung der Spieler auf die Ränge auch von Faktoren wie Region und Spielmodus abhängen kann. So kann es in bestimmten Regionen eine größere Konzentration an hochqualifizierten Spielern geben als in anderen (ich schaue dich an, Korea). Verschiedene Spielmodi in LoL, wie z. B. Ranglisten-Solo/Duo oder Flex-Warteschlange, können unterschiedliche Spielertypen anziehen, was zu unterschiedlichen Verteilungen führt.

Verdienen und Verlieren von LP (Liga-Punkten)

In der Welt von League of Legends ist der Aufstieg in den Rängen keine leichte Aufgabe. Spieler verdienen oder verlieren LP (Liga-Punkte) basierend auf ihrer Leistung in Ranglistenspielen. LP dienen als Maß für den Fortschritt innerhalb des Ranglistensystems. Wenn du ein Spiel gewinnst, erhältst du LP, wenn du verlierst, verlierst du welche.

Die Anzahl der gewonnenen oder verlorenen LP hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Fertigkeitsstufe Ihrer Gegner und Mitspieler sowie von Ihrer eigenen Leistung. Wenn du Spieler mit einem höheren MMR (Matchmaking Rating) besiegst, erhältst du mehr LP, als wenn du Gegner mit einem niedrigeren MMR besiegst. Umgekehrt führt eine Niederlage gegen Spieler mit einem niedrigeren MMR zu einem größeren Verlust an LP.

Einfluss von MMR auf LP-Gewinne/Verluste

MMR (Matchmaking Rating) spielt eine wichtige Rolle bei der Bestimmung, wie viele Ligapunkte Sie nach jedem Match gewinnen oder verlieren. Es stellt Ihre versteckte Fertigkeitsbewertung hinter den Kulissen dar und beeinflusst das Matchmaking, indem es Sie mit Spielern mit ähnlichem MMR zusammenbringt.

Wenn Ihr MMR höher ist als der Durchschnitt Ihrer aktuellen Division, erhalten Sie mehr LP für Siege und verlieren weniger für Niederlagen. Dies zeigt an, dass das System der Meinung ist, dass Sie in eine höhere Liga gehören und versucht, Ihren Aufstieg zu beschleunigen. Ist Ihr MMR dagegen niedriger als erwartet, erhalten Sie für gewonnene Spiele weniger LP und für Niederlagen mehr.

Der Einfluss der MMR auf LP-Gewinne/Verluste zielt darauf ab, Ihren sichtbaren Rang mit Ihrem tatsächlichen Fähigkeitsniveau in Einklang zu bringen. Wenn Sie gegen Gegner mit höherer MMR konstant gut abschneiden, deutet dies darauf hin, dass Sie bereit sind, die Rangliste aufzusteigen.

Beförderung und Versetzung zwischen Abteilungen

Die LP spiegelt nicht nur Ihren Fortschritt wider, sondern bestimmt auch, ob Sie für eine Beförderung in Frage kommen oder von einer Herabstufung zwischen den Abteilungen innerhalb einer Stufe bedroht sind. Jede Stufe besteht aus vier Abteilungen.

Um innerhalb einer Stufe von einer Division in eine andere aufzusteigen (z. B. von Silber III zu Silber II), müssen die Spieler genügend LP sammeln, um 100 Punkte zu erreichen, und dann mindestens zwei von drei Spielen in der kommenden Aufstiegsserie gewinnen. Wenn Sie dies erfolgreich tun, steigen Sie in die nächste Liga auf. Gut gemacht!

Wenn Ihre LP innerhalb einer Division aufgrund von Niederlagen zu niedrig sind und null Punkte erreichen, treten Sie in eine "Rückstufungsserie" ein, in der Sie zwei von drei Spielen gewinnen müssen, um nicht in die vorherige Division zurückgestuft zu werden (z. B. von Gold IV zurück nach Silber I).

Der Aufstieg in den Rängen erfordert eine konstante Leistung

Um in League of Legends aufzusteigen, ist konstante Leistung der Schlüssel. Es ist wichtig, mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren, denn das wirkt sich direkt auf deine LP-Gewinne und -Verluste aus. Gelegentliche Siege reichen nicht aus, um eine positive Gewinnrate über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten, denn das ist notwendig, um wesentliche Fortschritte zu erzielen.

Beständigkeit stellt auch sicher, dass Pechsträhnen oder vorübergehende Rückschläge Ihren allgemeinen Aufstieg nicht behindern. Selbst wenn Sie eine Reihe von Verlusten erleiden, werden Sie, solange Sie langfristig eine positive Gewinnquote beibehalten, schließlich aufsteigen.

Neben dem Gewinnen von Matches kann auch das Verbessern der eigenen Fähigkeiten und des Spielwissens den Aufstiegserfolg erheblich beeinflussen. Das Verständnis der Champion-Mechanik, der Kartenkenntnis, der Zielkontrolle und der effektiven Kommunikation mit Teamkameraden kann euch einen Vorteil gegenüber euren Gegnern verschaffen und zu beständigen Siegen beitragen.

Denken Sie daran, dass der Aufstieg Zeit und Mühe erfordert. Geduld und Beharrlichkeit werden belohnt, wenn Sie sich innerhalb der einzelnen Stufen von einer Abteilung zur nächsten hocharbeiten.

Also mach dich bereit, Beschwörer! Mit Entschlossenheit, Übung und ein bisschen Glück auf deiner Seite gibt es keine Grenzen, wie hoch du in League of Legends aufsteigen kannst!

ELO und hohe ELO in League of Legends verstehen

Was ist ELO?

ELO ist ein Bewertungssystem, das die Fähigkeiten von Spielern in wettbewerbsorientierten Spielen wie League of Legends misst. Es wurde ursprünglich von Arpad Elo, einem ungarisch-amerikanischen Physikprofessor, entwickelt, um Schachspieler zu bewerten. Das gleiche Konzept wurde von vielen Online-Multiplayer-Spielen übernommen, um die Rangfolge der Spieler zu bestimmen.

In League of Legends steht eure ELO für euren Rang auf der Rangliste und bestimmt das Fähigkeitsniveau der Gegner, denen ihr im Matchmaking gegenübersteht. Je höher deine ELO, desto härter wird der Wettbewerb. Dieses System sorgt für faire Matches, indem es Spieler gegen andere Spieler mit ähnlichen Fähigkeiten antreten lässt.

Hohe ELO: Der Griff nach den Sternen

Hohe ELO bezieht sich auf Spieler, die sich in League of Legends an die Spitze der Rangliste gespielt haben. Diese Personen werden oft als einige der besten Spieler der Welt angesehen, und viele treten professionell an oder streamen ihr Spiel, damit andere zuschauen und davon lernen können.

Um eine hohe ELO zu erreichen, braucht es mehr als nur Talent oder Glück, sondern auch außergewöhnliche Spielkenntnisse, Mechanik und Teamwork. Spieler auf dieser Stufe haben ihre Fertigkeiten in Tausenden von Übungsstunden und mit Hingabe verfeinert. Sie verstehen jeden Aspekt des Spiels, von Champion-Fähigkeiten und Itemization-Strategien bis hin zu Kartenkenntnis und Zielkontrolle.

In Matches mit hoher ELO ist Teamwork das A und O, da individuelle Fehler schnell zu verheerenden Verlusten führen können. Die Spieler müssen effektiv mit ihren Teamkameraden kommunizieren, Spielzüge koordinieren und sich an die sich ständig verändernden Situationen auf dem Schlachtfeld anpassen. Es ist eine rasante Umgebung, in der Sekundenbruchteile den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen können.

Die Leiter hochklettern

Eine hohe ELO zu erreichen, ist keine leichte Aufgabe - es braucht Zeit, Mühe und viel Entschlossenheit. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, wenn Sie die Ränge aufsteigen wollen:

  1. Meistern Sie die von Ihnen gewählte Rolle: Konzentriere dich auf eine bestimmte Rolle oder Position in League of Legends und werde darin geübt. Egal, ob du es vorziehst, als Top-Laner zu splitten, den Dschungel zu durchstreifen, von der Mid-Lane aus zu tragen, dein Team als Bot-Laner zu unterstützen oder als ADC Kills zu sichern, die Spezialisierung auf eine Rolle ermöglicht es dir, ein tieferes Verständnis für ihre Feinheiten zu entwickeln.

  2. Erweitern Sie Ihren Champion-Pool: Spezialisierung ist zwar wichtig, aber ein vielfältiger Champion-Pool ist ebenso wichtig. Verschiedene Champions zeichnen sich in verschiedenen Situationen und Matchups aus. Wenn du also in der Lage bist, dich anzupassen und zu kontern, kannst du dir einen Vorteil gegenüber deinen Gegnern verschaffen. Experimentiere mit verschiedenen Champions und finde diejenigen, die zu deinem Spielstil passen.

  3. Analysieren Sie Ihr Spielverhalten: Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Wiederholungen zu überprüfen und Ihre Fehler zu analysieren. Suchen Sie nach Bereichen, in denen Sie sich verbessern können, z. B. Positionierungsfehler, verpasste Chancen oder ineffiziente Kartenrotationen. Wenn Sie Ihr eigenes Gameplay kritisch betrachten, können Sie Schwächen und verbesserungswürdige Bereiche erkennen.

  4. Bleiben Sie positiv und beharrlich: Der Aufstieg auf der Karriereleiter kann manchmal frustrierend sein, vor allem wenn man es mit schwierigen Gegnern zu tun hat oder eine Pechsträhne hat. Für den langfristigen Erfolg ist es jedoch wichtig, eine positive Einstellung zu bewahren. Denken Sie daran, dass Rückschläge eine Chance sind, aus der Sie lernen können. Zumindest hat mir das mein Großvater gesagt, und er hat sich noch nie geirrt.

  5. Lassen Sie sich von Spielern mit hoher ELO anleiten: Das Anschauen von Streams oder Videos von erfahrenen Spielern kann wertvolle Einblicke in ihre Entscheidungsprozesse und Strategien geben. Achten Sie auf ihre Positionierung, Kartenkenntnis, Zielkontrolle und die Art und Weise, wie sie während des Matches mit ihrem Team kommunizieren. Stellen Sie ihnen im Chat Fragen! LOL-Streamer sind in der Regel gerne bereit, Fragen zu ihrem Lieblingsspiel zu beantworten.

Wenn du diese Schritte befolgst und dich konsequent um die Verbesserung deiner Fähigkeiten bemühst, erhöhst du deine Chancen, die ELO-Leiter zu erklimmen und höhere Ränge in League of Legends zu erreichen.

Unterschiede zwischen Solo/Duo und Flex Queue

Solo und Duo Warteschlange

SoloQ, die Abkürzung für Solo-Warteschlange, bezieht sich auf das individuelle Spielen von Ranglistenspielen ohne vorgefertigte Teamkollegen. Es ist eine herausfordernde Erfahrung, bei der du dich ausschließlich auf deine eigenen Fähigkeiten und Entscheidungen verlassen musst, um die Ränge zu erklimmen. In SoloQ hast du die Freiheit, dein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und dich als Einzelspieler zu beweisen.

Einer der wichtigsten Aspekte von SoloQ ist die Möglichkeit, sich allein oder mit nur einem anderen Spieler in der Duo-Warteschlange anzustellen. So können Sie sich mit einem Freund oder jemandem, dem Sie vertrauen, zusammentun, was einen leichten Vorteil in Bezug auf Koordination und Kommunikation bietet. Bedenken Sie jedoch, dass Sie in der Duo-Warteschlange auch gegen stärkere Gegner antreten können, die möglicherweise bessere Synergieeffekte haben.

In SoloQ zählt jedes Spiel für Ihren persönlichen Rang. Ihre Leistung wirkt sich direkt auf Ihre LP-Gewinne oder -Verluste aus, die bestimmen, wie schnell Sie in der Rangliste auf- oder absteigen.

Außerdem gibt es Einschränkungen, mit wem Sie sich zusammenschließen können.

Die folgende Abbildung zeigt, welche Ebenen sich zusammenschließen können:

Flex Queue: Teamwork und Dominanz

Flex Queue bietet eine andere Dynamik, indem es Spielern ermöglicht, mit Freunden Teams zu bilden und gegen andere vorgefertigte Teams anzutreten. Es bietet die Möglichkeit für koordinierte Strategien und Teamarbeit und ist damit ideal für Spieler, die gerne mit ihren Freunden spielen.

Wenn du dich für die Flex Queue anmeldest, kannst du ein Team mit einer beliebigen Anzahl von Freunden erstellen, außer mit vier. Der Grund dafür ist, dass Riot nicht möchte, dass Teams mit vier Spielern mit einem einsamen Spieler zusammengebracht werden, der Gefahr läuft, von der vorbereiteten Gruppe durch toxisches und missbräuchliches Verhalten angegriffen zu werden;

Im Gegensatz zu SoloQ hat Flex Queue ein eigenes Rangsystem. Ihre Leistung als Team bestimmt Ihren kollektiven Rang und nicht die individuellen Bewertungen. Das bedeutet, dass selbst wenn Sie als Einzelperson hervorragende Leistungen erbringen, aber als Team nicht gut zusammenarbeiten, kann sich dies negativ auf Ihre Gesamtwertung auswirken.

Das Matchmaking-System in Flex Queue konzentriert sich darauf, vorgefertigte Teams gegen andere vorgefertigte Teams anzutreten, wann immer dies möglich ist. Dies gewährleistet gleiche Wettbewerbsbedingungen, bei denen die Teams ihre Teamarbeit und Koordination unter Beweis stellen können. Wenn jedoch nicht genügend vorgefertigte Teams zur Verfügung stehen, kann das System Sie gegen eine Kombination aus Einzelspielern und kleineren Gruppen antreten lassen.

Für die höheren Stufen von FlexQ gelten bestimmte Einschränkungen:

LP-Gewinne, -Verluste und Warteschlangenvermeidung

Sowohl in SoloQ als auch in Flex Queue spielen LP-Gewinne und -Verluste eine entscheidende Rolle für Ihren Fortschritt. LP, oder Ligapunkte, repräsentieren Ihren Rang innerhalb der jeweiligen Warteschlange.

Die Höhe der gewonnenen oder verlorenen LP variiert jedoch zwischen SoloQ und Flex Queue. Im Allgemeinen erhalten Sie mehr LP, wenn Sie ein Spiel in SoloQ gewinnen, als wenn Sie in der Flex-Warteschlange gewinnen. Das liegt daran, dass SoloQ aufgrund des fehlenden koordinierten Teamspiels als anspruchsvolleres Umfeld gilt.

Queue Dodging ist ein weiterer Faktor, der in beiden Warteschlangen eine Rolle spielt. Er bezieht sich auf das absichtliche Verlassen der Champion-Auswahl, bevor ein Spiel beginnt. In der SoloQ-Warteschlange führt das Ausweichen in der Warteschlange zu Strafen wie einem vorübergehenden Ausschluss aus dem Matchmaking oder reduzierten LP-Gewinnen für nachfolgende Siege. In Flex Queue sind die Strafen für Queue Dodging weniger streng.

Erwartete Änderungen in der ranghohen Verteilung

Riot Games, die Macher von League of Legends (LoL), optimieren und passen die Ranglistenverteilung ständig an, um ein ausgewogenes und faires Spielfeld für alle Beschwörer zu gewährleisten. Diese Anpassungen basieren auf umfangreichen Leistungsdaten der Spieler, die Riot sammelt und analysiert.

Beibehaltung einer angemessenen Verteilung der Spieler

Eines der Hauptziele von Riot bei Änderungen an der Rangverteilung ist es, im Laufe der Zeit eine angemessene Verteilung der Spieler auf die verschiedenen Ränge zu erreichen. Das bedeutet, dass ein gesundes Gleichgewicht zwischen den Spielern in jeder Stufe und Division angestrebt wird. Auf diese Weise wird eine Umgebung geschaffen, in der Spieler immer wieder Matches mit Gegnern finden, die auf einem ähnlichen Level sind.

Stellen Sie sich vor, dass alle Spieler in nur wenige Ränge oder Divisionen eingeteilt werden - das würde zu unausgewogenen Matches mit großen Fähigkeitsunterschieden zwischen den Spielern führen. Wenn es andererseits zu viele Ränge oder Divisionen gäbe, würden die Warteschlangen beim Matchmaking übermäßig lang werden, was zu frustrierend langen Wartezeiten führen würde.

Um dieses empfindliche Gleichgewicht zu erreichen, kann Riot die Schwellenwerte anpassen, die zum Erreichen bestimmter Ränge oder Divisionen erforderlich sind. Zum Beispiel könnten sie die LP (Ligapunkte), die für den Aufstieg von Gold zu Platin benötigt werden, erhöhen oder senken. Diese Anpassungen zielen darauf ab, die Spieler gleichmäßiger auf die verschiedenen Ränge zu verteilen und dabei Faktoren wie die Fähigkeiten und das Engagement der Spieler zu berücksichtigen.

Schwierigkeit des Kletterns innerhalb der Stufen/Abteilungen

Wenn Riot Änderungen an der Rangverteilung vornimmt, kann dies erhebliche Auswirkungen darauf haben, wie leicht oder schwer es für Beschwörer ist, in bestimmten Rängen oder Divisionen aufzusteigen. Nehmen wir an, ihr seid derzeit in Silber II und versucht euer Bestes, um Gold V zu erreichen - diese Anpassungen könnten entweder zu euren Gunsten ausfallen oder neue Herausforderungen mit sich bringen.

Wenn Riot entscheidet, dass sich zu viele Spieler um Silber II und III konzentrieren, könnten sie es Beschwörern in diesen Divisionen etwas leichter machen, aufzusteigen. Dies könnte dadurch erreicht werden, dass die für den Aufstieg erforderlichen LP reduziert oder die LP-Gewinne nach Siegen erhöht werden. Umgekehrt könnte Riot bei einem Überangebot an Spielern in Gold V den Aufstieg zu Platin erschweren.

Diese Anpassungen sind nicht willkürlich. Riot analysiert akribisch Spielerdaten und Trends, um festzustellen, wie sie ein ausgewogeneres und lohnenderes Ranglistenerlebnis schaffen können. Das Ziel ist es, ein Gleichgewicht zu finden, bei dem sich der Aufstieg erreichbar anfühlt, aber dennoch Anstrengung und Können erfordert. Selbst wenn ihr aufgrund dieser Änderungen auf einige Hürden stoßt, solltet ihr nicht vergessen, dass sie einen fairen Wettbewerb fördern und sicherstellen sollen, dass die Ränge die Fähigkeiten der Spieler korrekt widerspiegeln.

Es ist erwähnenswert, dass sich die Anpassungen von Riot nicht nur auf Rangschwellen und LP-Gewinne beschränken. Sie berücksichtigen bei ihren Änderungen auch Faktoren wie die durchschnittliche Spieldauer, die Gewinnraten in verschiedenen Tiers/Divisionen und sogar die Leistung von Champions. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz stellt Riot sicher, dass die Anpassungen umfassend und gut abgerundet sind.

Platzierungsspiele und der erste Rang in LOL

Du hast also gerade angefangen, League of Legends (LOL) zu spielen, und willst unbedingt in die Ranglistenspiele einsteigen und sehen, wo du unter den anderen Spielern stehst. Nun, bevor du anfangen kannst, die Ränge zu erklimmen und Großes zu erreichen, musst du die Platzierungsspiele absolvieren. Diese ersten Spiele bestimmen deine erste Rangplatzierung und legen den Grundstein für deine zukünftige Reise in der wettbewerbsorientierten Welt von LOL.

Neue Spieler beginnen mit Platzierungsspielen

Als neuer Spieler ist die Teilnahme an Platzierungsspielen der erste Schritt auf dem Weg zu deinem Rang. Diese Spiele dienen als Evaluierungsphase, in der Riot Games deine Fähigkeiten bewertet, um dich angemessen unter den anderen Spielern zu platzieren. Es ist eine aufregende Gelegenheit, sich gleich zu Beginn zu beweisen.

Faktoren, die bei Platzierungsspielen berücksichtigt werden

Bei Platzierungsspielen werden mehrere Faktoren berücksichtigt, um Ihre anfängliche Platzierung zu bestimmen. Das Verhältnis zwischen Sieg und Niederlage spielt eine wichtige Rolle, aber auch die individuelle Leistung wird berücksichtigt, um eine genauere Zuordnung zu ermöglichen. Selbst wenn Sie also nicht alle Ihre Platzierungsspiele gewinnen, kann eine außergewöhnlich gute Leistung Ihre Chancen auf einen höheren Anfangsrang erhöhen.

Die meisten Platzierungsspiele zu gewinnen kann zu einem höheren Rang führen

Es ist wichtig zu wissen, dass das Gewinnen der meisten oder aller Ihrer Platzierungsspiele einen großen Einfluss auf Ihre anfängliche Platzierung haben kann. Je mehr Siege Sie während dieses Zeitraums erringen, desto größer ist Ihre Chance, auf einem besseren Platz zu starten. Bringen Sie also Ihr bestes Spiel mit und streben Sie nach diesen Siegen!

Überspringen von Abteilungen durch Platzierungsspiele

Wenn ihr bei euren Platzierungsspielen überragend seid, besteht sogar die Möglichkeit, dass ihr die Divisionen ganz überspringt. Das bedeutet, dass Riot Games aufgrund deiner außergewöhnlichen Leistung erkennt, dass du in eine höhere Spielstärke gehörst, als ursprünglich angenommen wurde. Anstatt in einer Division zu starten, wie z. B. Bronze I, kann es sein, dass du direkt in Silber IV oder noch höher eingestuft wirst! Das ist wie ein Express-Ticket für den Aufstieg auf der Leiter.

Degradierung und Verfall der Ränge in League of Legends

Spiele mit 0 LP verlieren: Das Risiko der Degradierung

Wenn Sie eine Pechsträhne haben und in Ihrer Liga 0 LP erreichen, besteht die Gefahr, dass Sie in eine niedrigere Liga oder Stufe zurückgestuft werden. Das bedeutet, dass jedes Spiel entscheidend ist, denn es könnte darüber entscheiden, ob Sie Ihren aktuellen Stand halten oder bei der nächsten Familienfeier vom Vater Ihrer Freundin enttäuscht werden.

Wenn ein Spieler mehrere Spiele mit 0 LP verliert, nimmt das System dies zur Kenntnis. Es erkennt, dass Ihre Leistung konstant unter Ihrem Niveau liegt, was Zweifel daran aufkommen lässt, ob Sie auf der aktuellen Stufe mithalten können. Infolgedessen kann das LOL-System beschließen, Sie in eine niedrigere Spielklasse oder Stufe zurückzustufen, in der Sie aufgrund Ihrer jüngsten Leistungen als besser geeignet gelten. Außerdem könnte Ihre Frau Sie in die Freundschaftszone aufnehmen.

Dieses System der Degradierung verfolgt einen doppelten Zweck. Erstens stellt es sicher, dass die Spieler ständig herausgefordert werden, indem sie gegen Gegner antreten, die ein ähnliches Fähigkeitsniveau haben. Durch die Zurückstufung von Spielern, die konstant unterdurchschnittliche Leistungen erbringen, zielt der Matchmaking-Algorithmus darauf ab, fairere und ausgewogenere Matches für alle beteiligten Spieler zu schaffen. Zweitens wird verhindert, dass einzelne Spieler in Rängen stagnieren, die sie aufgrund von schlechtem Gameplay oder mangelndem Einsatz nicht mehr verdienen.

Verfall: Hochrangige Spieler aktiv halten

Decay ist ein weiterer Aspekt des Rangsystems, der speziell für die Ränge Diamant IV oder höher in League of Legends gilt. Es dient als Anreiz für hochrangige Spieler, aktiv und engagiert in Ranglistenspielen zu bleiben, anstatt sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen.

Wenn ein Spieler Diamant IV oder höher erreicht, aber über einen längeren Zeitraum keine Ranglistenspiele spielt, setzt der Verfall ein. Der Verfall führt dazu, dass die LP mit der Zeit abnehmen, bis der Spieler entweder wieder Ranglistenspiele spielt oder ganz aus den hochrangigen Positionen herausfällt.

Die Absicht, die hinter dem Verfall steht, ist klar: Es wird sichergestellt, dass nur aktiv teilnehmende Spieler die Spitzenplätze in der Rangliste einnehmen. Dadurch wird verhindert, dass einzelne Spieler hohe Ränge erreichen und dann inaktiv werden, wodurch andere aufstrebende Spieler daran gehindert werden, die Rangliste zu erklimmen. Durch die Einführung von Decay ermutigt League of Legends seine Top-Spieler dazu, ihr Können und ihre Hingabe durch aktive Teilnahme an Wettkämpfen unter Beweis zu stellen.

Verluste, AFKs und die Auswirkungen auf das Ranking

Es ist wichtig anzuerkennen, dass Verluste ein unvermeidlicher Teil jedes kompetitiven Spiels sind, einschließlich League of Legends. Während das Gewinnen von Spielen deine LP erhöht und dir hilft, in den Rängen aufzusteigen, kann das Verlieren von Spielen einen negativen Effekt auf deinen Fortschritt haben.

Teamkollegen, die während eines Matches abwesend sind oder die Verbindung unterbrechen, können Ihre Gewinnchancen erheblich beeinträchtigen. Wenn ein Spieler abwesend oder nicht in der Lage ist, einen effektiven Beitrag zum Spiel zu leisten, ist das für sein Team ein großer Nachteil. In solchen Situationen wird es selbst bei guter individueller Leistung unglaublich schwierig, die Chancen zu übertreffen.

Um diese durch AFK-Spieler oder Verbindungsabbrüche verursachten Frustrationen zu mildern, hat Riot Games im Laufe der Zeit verschiedene Maßnahmen eingeführt. Dazu gehören harte Strafen für absichtliches AFKing oder vorzeitiges Verlassen des Spiels und das nette Remake-System, mit dem ihr bei der 3-Minuten-Marke des Spiels /Remake eingeben könnt, falls ein Teamkollege AFK ist. Dadurch kann man das Spiel verlassen, ohne LP oder MMR zu verlieren.

Einblicke in das LOL-Ranking-System

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es durch alle Abschnitte geschafft, die das LOL-Rangsystem erforschen. Jetzt solltest du ein solides Verständnis davon haben, wie es funktioniert, von ELO über verschiedene Ränge, LP, MMR, Tiers, Divisionen, Beförderungen, Degradierungen und mehr. Mit diesem Wissen bist du besser gerüstet, um dich in der kompetitiven Welt von League of Legends zurechtzufinden.

Und wie geht es weiter? Jetzt, da du die Feinheiten des Ranglistensystems verstanden hast, ist es an der Zeit, dein neu erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen. Stürzt euch in Ranglistenspiele und seht, wie weit ihr aufsteigen könnt! Vergiss nicht, dich auf die Verbesserung deiner Fähigkeiten und die Zusammenarbeit im Team zu konzentrieren. Mit Hingabe und Ausdauer hast du die Chance, höhere Ränge zu erreichen und den Nervenkitzel des Aufsteigens auf der Leiter zu erleben!

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Abteilungen oder Ränge im LOL-Ranking-System überspringen?

Ja! Es ist möglich, Divisionen oder sogar ganze Ränge zu überspringen, wenn Sie im LOL-Rangsystem aufsteigen. Wenn Ihr MMR (Matchmaking Rating) deutlich höher ist als Ihr aktueller Rang, können Sie für einen Aufstiegssprung in Frage kommen. Das bedeutet, dass Sie nach dem Gewinn einer Aufstiegsserie nicht eine Division oder Stufe nach der anderen aufsteigen, sondern direkt auf einen höheren Rang springen können.

Wie oft tritt der LP-Verfall auf?

LP-Verfall tritt unter bestimmten Umständen ein, wenn Spieler in hohen Rängen wie Diamant oder höher über einen längeren Zeitraum inaktiv sind. Wenn du 28 Tage lang keine Ranglistenspiele spielst, während du den Rang Diamant IV oder höher hast (ausgenommen den Master-Rang), setzt der LP-Verfall ein. Wenn Sie jedoch nur ein Ranglistenspiel alle sieben Tage spielen, wird der LP-Verfall verhindert.

Kann mein MMR beeinflusst werden, wenn ich mit Freunden in der Flex-Warteschlange spiele?

Ja! Ihr MMR kann durch das Spielen mit Freunden in der Flex-Warteschlange beeinflusst werden. Das Matchmaking-System berücksichtigt sowohl die individuellen Fähigkeiten als auch die Dynamik des Teams, um ausgewogene Matches zu erstellen. Wenn du mit deinen Freunden konstant gute Leistungen erbringst und Spiele gewinnst, erhöht sich dein MMR, sodass du in höher eingestuften Matches gegen stärkere Gegner antreten kannst.

Gibt es einen Unterschied zwischen den Rängen von SoloQ und Flex Queue?

Ja. Jede Warteschlange hat ihr eigenes Rangsystem, d.h. Ihr Rang in SoloQ hat keinen direkten Einfluss auf Ihren Rang in Flex Queue und umgekehrt. Dadurch können Spieler je nach ihrer Leistung in jeder Warteschlange unterschiedliche Ränge haben.

Über den Autor